Was ist Naturheilkunde?

Unsere Gesundheit ist ein wertvolles Gut, wie kostbar und nicht selbstverständlich wird oft erst bewusst, wenn die ersten Zeichen des Nicht-Gesund-Seins auftreten. Das frühe Erkennen des physischen und psychischen Ungleichgewichts ist unabdingbar für die rasche Wiederherstellung des körperlichen Wohlbefindens.

Therapieformen aus der Naturheilkunde können unterstützend und begleitend zur Schulmedizin eingesetzt werden. Die Alternativ- oder Komplementärmedizin bietet viele Behandlungsmethoden z. B. Homöopathie, Ernährungstherapie, Phytotherapie oder physikalische Therapie. Synergieeffekte können so durch das gemeinsame Wirken sinnvoll genutzt werden.

Diagnostik

Homöopathische Anamnese

Der Patient wird in einem ausführlichen Gespräch über die aktuellen Beschwerden, deren Entstehung die Lebensgewohnheiten sowie über die psychische Verfassung befragt.

Labordiagnostik

Labordiagnostik von Blut, Stuhl, Urin und Speichel.

 

 Ich freuen mich auf Sie, Ihre
Anja Schmidt
unterschrift